Reisebericht Togo Tour 2017 - Tag 1

Am Freitag den 17.11.2017 kommen wir in Togo an. In diesem Jahr fliegen wir erstmals über Brüssel nach Lomé. Bei der Ankunft am Flughafen in Lomé fehlt ein Koffer von Silvia. Beim Flughafenbüro müssen wir diesen als vermisst melden. Wir können Mailadressen und Telefonnummern für eine Benachrichtigung hinterlassen. Leider sind ein paar wichtige Sachen drin, wie Zahnbürste, Schuhe und worst-case: der Adventskalender für Tim, den Freiwilligen bei AGERTO in Kpalimé.


Es war ein langer Tag – wir sind gegen 3 Uhr morgens aufgebrochen. Die Maschine kommt etwas früher in Lomé an als geplant und der Flug mit der anderen Fluggesellschaft erscheint uns insgesamt wesentlich geruhsamer und stressfreier als im vergangenen Jahr. Im Bordprogramm gab es sogar deutschsprachige Filme. Aufgrund des fehlenden Koffers benötigen wir doch etwas mehr Zeit am Flughafen. Wir schmieden Pläne, wie wir einige Zeit ohne die fehlenden Sachen überbrücken können. Alle kurzärmeligen Hemden von Klaus sind dort drinnen, aber wir haben noch ein paar T-Shirts für Patenkinder organisiert. Vielleicht passt davon eines vorrübergehend. Wir sind momentan nicht so sicher, ob wir den Koffer jemals wiedersehen – geschweige denn den Inhalt.

Im Seemannsheim ankommen ist schon ein bisschen wie nach Hause kommen. Für Klaus und Silvia ist es das 11. Mal und für Uschi schon das 13. Mal. Am Abend gehen wir ins Restaurant Alt München zum Pizzaessen. Was uns sofort auffällt, ist, dass der Hafen noch größer geworden ist.

Mit freundlichen Grüßen aus Togo
Uschi, Silvia, Michael und Klaus