Aktuelles. Aktionen. Termine.


2.Treffpunkt Ehrenamt Handwerk NRW

Am kommenden Samstag ist der Vorsitzende der Togo-Hilfe e.V. Michael F. Firmenich beim "2.Treffpunkt Ehrenamt Handwerk NRW" eingeladen und wir dort sein Engagment vor einem großen Publikum präsentieren dürfen.

In diesem besonderen Rahmen wird das ehrenamtliche Engagement aller Handwerker/innen in Nordrhein-Westfalen seine Würdigung erfahren.

Erfolgreiches "Diner en blanc" in Rheinbach

Das Wetter spielte mit, als sich am 1. September rund 40 ganz in Weiß gewandete Menschen vor dem Optikergeschäft von Michael Firmenich in der Weiherstraße an festlich gedeckten Tafeln einfanden. Die Organisatoren von RHEINBACH LIEST hatten die Traditionsveranstaltung vom Frauennetzwerk Sie:werk „geerbt“ und zugunsten der Togo-Hilfe  veranstaltet. Besonders gemütlich wurde es noch, als gegen Ende des 3-Gänge-Menüs, die Dämmerung einsetzte und Kerzen  angezündet wurden.

In der Spendendose befand sich am Ende des Abends ein stattlicher Betrag über 211€, den der Vorsitzende der Togo-Hilfe e.V. Michael Firmenich auf 250 € aufstockte! Alle Besucher waren sich einig, dass es im nächsten September eine weitere Auflage geben soll.

Hier geht es zu den beiden Presseartikeln vom "Diner en blanc"

Die Handwerkskammer zu Besuch bei Agerto

Auf Initiative von Herrn Michael Firmenich haben Herr Ferdinand Fuchs, Leiter der Hauptabteilung Handwerk International, Handwerksmessen der Handwerkskammer zu Köln, Frau Anja Kiefer, Projektmanagerin bei sequa gGmbH mit Sitz in Bonn und Herr Aimé Dogo, Lokalkoordinator von Togo-Hilfe e.V./Rheinbach am 7.8.16 das Ausbildungszentrum Agerto in Kpalimé besucht.


Herr Messan Amegniho hat der Delegation ausführlich über die Aktivitäten und Schwierigkeiten des Zentrums berichtet. Er hat auch nicht versäumt, die Bedürfnisse vorzutragen.

Herr Fuchs hat ihm mit Interesse zugehört, sich Notizen gemacht, und sich bereit erklärt, später mit Herrn Firmenich in Verbindung zu setzen. Er würde Togo-Hilfe e.V. gerne Tipps geben, bzw. gute Adressen weitergeben, über die Agerto weiter unterstützt werden könnte. Abschließend hat die Delegation unter der Führung von Messan alle Werkstätten besichtigt. Der Hauptabteilungsleiter war beeindruckt vom Engagement der Togo-Hilfe und Agerto.


Herr Fuchs und Frau Kiefer haben sich eine Woche lang im Rahmen der Unterzeichnung einer Vereinbarung zwischen der Handwerkskammer zu Köln und dem Handwerk in Togo aufgehalten. Diese Vereinbarung zur institutionellen Förderung der togoischen Regionalhandwerkskammern und der Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der KMUs und Handwerker in Togo wurde am 11.8.16 in Lomé unterzeichnet und gilt für die Phase 01.07.2016 bis zum 30.06.2017. Eine Verlängerung von 3 Jahren ist möglich, wenn die erste Phase erfolgreich abgeschlossen ist.

Dîner en blanc zugunsten der Togo-Hilfe

Der Verein RHEINBACH LIEST veranstaltet am Donnerstag (01.09) in der Weiherstraße (Optik Firmenich) den Event "Dîner en blanc". Wir freuen uns auf eine tolle Veranstaltung mit vielen Besuchern.

Der Erlös kommt der Togo Hilfe e.V. zugute!

Download
Dîner en blanc zugunsten der Togo-Hilfe
Einladung_Diner_en_blanc2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Essensspende für Auszubildende

Wir möchten uns im Namen der Togo Hilfe e.V. für die Spende von Gerd Lang bedanken. Für seinen 40igsten Geburtstag hat er auf Geschenke verzichtet und stattdessen eine Spendebox für die Togohilfe aufgestellt.

Mit Hilfe diese Spende in Höhe von 350€ kann für die Auszubildenden bei Agerto ein reichhaltigeres Mittagessen finanziert und für 10 Wochen garantiert werden.

 

Hier ein paar weitere Hintergrundinformationen direkt vom Agerto-Team:

Die 350€ sind ca. 230.000F. Momentan geben wir bis zu 5.000F pro Mittagessen aus, was wir auf Grund der Spende auf 7.000F erhöhen möchten, sodass alle Auszubildenden satt werden und zwischendurch auch mal größere Fische oder etwas Fleisch gekauft werden kann.

Da wir 3 mal pro Woche bei AGERTO kochen, wird die Spende für ungefähr 30 Mittagessen, also fast 10 Wochen finanzieren können.
Dies entlastet unser Team und erhöht den Nährwertgehalt und die Menge des Essens. Denn immerhin werden die fast 50 Leute auf dem Zentrum dann mit etwas über 10€ versorgt.

Ein Kilo Reis kostet hier zwischen 400-700F. das sind um die 1€. Tomaten sind ebenfalls nicht teuer. 1Liter Öl kostet 700F also 1,10€. Dass heißt, wir können von dem Geld schon relativ viel kaufen.

Wir bedanken uns sehr für diese zweckgerichtete Spende, denn da es an vielen Ecken fehlt, leidet manchmal die Verpflegung und so können wir diese vorerst 3x pro woche ausreichend garantieren.

 

Liebe Grüße
Das Team von AGERTO, Katarina und Messan

 

 

Entwicklungspolitik beginnt in Deutschland

Das World Conference Center in Bonn
Das World Conference Center

Am 30. Juni nahmen der Vorsitzende der Togo-Hilfe Rheinbach, Michael F. Firmenich und das Gründungsmitglied der Togo-Hilfe Rheinbach, Bürgermeister Stefan Raetz, auf Einladung von Herrn Bundes-

entwicklungsminister Dr. Gerd Müller an der Politikarena der Zukunftstour im Bonner World Conference Center im ehemaligen Bundestag teil. Seit 2015 ist die Zukunftstour in Deutschland unterwegs.

 

In der Politikarena wurden die aktuellen Herausforderungen einer nachhaltigen kommunalen Entwicklung im Sinne der im letzten Jahr verabschiedeten Agenda 2030 diskutiert. Mit der Agenda 2030 gewinnt das Engagement der Kommunen in der Entwicklungs- und Nachhaltigkeit-spolitik weiter an Bedeutung. Wir alle haben es in der Hand ob sich was bewegt. Mit dem Kauf eines T-Shirts entscheiden wir mit unter welchen Bedingungen andere Menschen arbeiten müssen. Unser Energieverbrauch wirkt sich direkt auch auf das Klima unserer Welt aus. Wir alle können einen Beitrag leisten damit die Welt gerechter und nachhaltiger wird. Dies wurde in der Konferenz sehr deutlich. Klimaschutz, Hunger, Armut, Bildung, Flucht und Migration waren die Hauptthemen. Diskutiert wurde mit Hannelore Kraft, der Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, Dr. Gerd Müller, dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, S.E. Dr. Martial DE-Paul Ikounga, dem Kommissar für Personalwesen, Wissenschaft und Technologie bei der Afrikanischen Union und dem Rheinbacher Bürger Amadou Diallo, dem Vorstands-vorsitzenden von DHL Freight.

Bei verschiedenen Lern- und Workshopstationen konnten die vor allem jugendlichen Besucher sich intensiv besonders über die Situation in Afrika unterrichten. Michael F. Firmenich nutze die Möglichkeit über die Arbeit der Togo-Hilfe vor Ort in Togo zu berichten.

Wiederaufbau eingestürzte Außenmauer von Agerto

Durch die finanzielle Unterstützung der Togo-Hilfe konnte die eingestürzte Außenmauer in Agerto wieder sehr schell aufgebaut werden. Wie man den Bildern entnehmen kann sind jetzt Öffnungen in der Mauer eingebaut, damit das Regenwasser rausfliessen kann. Zusätzliche Gitter wurden in den Öffnungen angebracht, damit nichts von draußen auf das Gelände eintreten kann. Die wiederaufgebaute Mauer steht jetzt auf einem tiefen Fundament (1 Meter) und sollten dem nächsten Unwetter standhalten!

Nachher

Vorher

Nähmaschinen Spende

Mit den Spendengeldern für das 1. Halbjahr (100,- € pro Quartal) wurden nun die ersten beiden Nähmaschine gekauft.

 

AGERTO Akpakpakpè bedankt sich im Namen der Lehrlinge und Lehrer für 2 Nähmachinen bei den Spendern "Dorothee & Bernd".

Togo-Hilfe und Kultur im Hof – eine erfolgreiche Zusammenarbeit

Auch das zweite Sonntagskonzert der Musikreihe „Kultur im Hof“ am 10. Juli 2016 war wieder gut besucht. Nach und nach strömten die Jazzfreunde in das Kulturzentrum der Stadt Rheinbach, den alten Himmeroder Hof. Diesmal spielte die Gruppe „listen here“ swingenden Jazz, erdigen Rhythm & Blues, sowie fetzigen Boogie & Rock’n Roll. Und das alles kostenfrei in kölscher Mundart. Das Publikum ging begeistert mit. Ein richtiger Auftakt für den sommerlichen Sonntag. Bei kühlen Getränken und Laugengebäck, verkauft vom Togo-Team des Städtischen Gymnasiums in Rheinbach, sowie netten Gesprächen ließ es sich gut „im Hof“ aushalten.

Jazz-Frühschoppen mit der die Togo-Hilfe

Am 3. Juli war es endlich wieder soweit. Der Jazz-Sommer im Rheinbacher Kulturzentrum Himmeroder Hof startet mit den „Hot Jazz Boys“ aus Meckenheim. Bei trockenem Wetter konnten die Gäste den Vormittag mit feiner Dixieland-Jazz-Musik genießen. Die „Hot Jazz Boys“ spielten gut gelaunt auf und sorgten auch mit der launigen Moderation von Bandmitglied Richard Recker für gute Stimmung im Hof. Mit dabei natürlich die Togo-Hilfe. Schon traditionell verkauft die Togo-Hilfe Rheinbach zum Jazz-Frühschoppen Laugenstangen, die die Bäckerei Lennartz aus Rheinbach dem Verein zu Vorzugskonditionen zur Verfügung stellt. Das Togo-Team des Städtischen Gymnasiums - unser SGR-Togo-Team – sorgte, unter der Leitung von Gabriele Heinrichs, mit 3 Schülerinnen für den Verkauf. So konnte bei schöner Musik, gutem Wetter und einem zufriedenen Publikum noch ganz nebenbei für die Hilfe in Togo ein paar Euro eingenommen werden. Der Vorsitzende Michael F. Firmenich zeigte sich voll und ganz zufrieden. Am 10. Juli spielt ab 11.00 Uhr „listen here …“ auf. Wieder Jazz in der Reihe „Kultur im Hof“ und wieder mit der Togo-Hilfe-Rheinbach

Richard Recker mit Lions-Präsident Georg Persch und Brigitte Daniels
Richard Recker mit Lions-Präsident Georg Persch und Brigitte Daniels
Zufriedene Gäste im Himmeroder Hof
Zufriedene Gäste im Himmeroder Hof
Die Hot Jazz Boys in Aktion
Die Hot Jazz Boys in Aktion
Das SGR-Togo-Team mit Gabriele Heinrichs und Michael F. Firmenich
Das SGR-Togo-Team mit Gabriele Heinrichs und Michael F. Firmenich
Martin Claessen von den Hot Jazz Boys
Martin Claessen von den Hot Jazz Boys

Terminankündigung: Kultur im Hof 2016

Mit Unterstützung des Togo-Teams des Städtischen Gymnasiums Rheinbach bieten wir wieder sonntags während der Jazz-Veranstaltungen Käse- und Laugenstangen backfrisch von Lennartz an.

Also Termine vormerken und jeweils zwischen 11 bis 14 Uhr vorbeikommen. Der Eintritt ist frei!

  • 03.Juli 2016
  • 10. Juli 2016

Weitere Infos findet ihr hier: www.kultur-im-himmeroderhof.de

Das Lager der Togo-Hilfe füllt sich wieder

Liebe Togofreunde,

 

 

so langsam füllt sich das Lager der Togo-Hilfe in Rheinbach wieder. Unser Vorsitzender Michael F. Firmenich hat auch heute wieder zahlreiche Naturalspenden ins Lager gebracht. Alles wird sicher und sauber  verpackt, gelistet, gestapelt um später zum Container gebracht zu werden. Egal ob Computerzubehör oder Werkzeuge für Agerto, egal ob Fußbälle oder Medikamente - alles kommt der Hilfe in Togo zu Gute.

 

Wir freuen uns auf viele weitere Spenden und wissen, dass es in Togo immer noch seinen guten Dienst leisten wird.

 

 

 

 

 

Das Lager der Togo-Hilfe e.V. füllt sich wieder

Finanzierte Dachrinnen und Zisterne in Kemini

Es gehört zu unserem professionellen Standard, dass an von uns finanzierten Gebäuden auch Regenrinnen angebracht werden. Das ist in Togo nicht unbedingt üblich (es kostet ja alles Geld), aber langfristig ist das wichtig und richtig. Ohne diese Dachrinnen werden die unteren Stellen der Mauern gerade in der Regenzeit total nass und das ist auf Dauer nicht gut für das Mauerwerk. Das Regenwasser wird dann in eine Zisterne geleitet und kann so in der Trockenzeit verwendet werden.

Bilder der Dachrinnen und Wasserzisterne

(Teil des Regenrinnensystems, dass die Togo-Hilfe finanziert hat)

Die Abstimmung ist beendet

Der Vereinswettbewerb ist nun zu Ende. Wir möchten uns für alle 136 Stimmen herzlich bedanken!

 

Platz 40. von 159 Teilnehmern ist für unseren im Vergleich doch eher kleinen Verein ein tolle Leistung.

Vielleicht haben wir bei der Fachjury mit unserem Projekt "Berufs-Ausbildungs-Zentrum Agerto" eine Chance auf einer der 3 Sonderspenden (1.000 €)

 

Wir bedanken uns für die großartige Unterstützung!

Ankündigung der Jahreshauptversammlung

Am Sonntag, den 12.Juni 2016 findet die Jahreshauptversammlung 2016 der Togohilfe e.V. in Rheinbach statt. Alle Mitglieder werden hierzu noch fristgerecht die offizielle Einladung mit Tagesordnung erhalten.

 

Neubedeckung des Daches der Schneiderei

Die Togo-Hilfe e.V. hat beschlossen die Neubedeckung des Schneidereidaches von Agerto zu finanzieren. Die Schreiner und Schweißer von Agerto übernehmen den größten Teil der Arbeiten.

Dankesbrief vom Deutschlehrerverein aus Kara

Lieber Vorsitzender der Stiftung Togo-Hilfe e.V.
hiermit möchte ich im Namen des Deutschlehrervereins Togo (Regional Abteilung) für Ihre Unterstützung in Form von Sportbekleidung bedanken. Wir haben viele T-shirts, Hosen, Socken und Bälle erhalten.

Die Trikots und Bälle wurden vom Vorsitzenden des VFL Rheinbach Hermann Josef Frings gespendet!

Jetzt für die Togo-Hilfe e.V. abstimmen

Wie angekündigt nehmen wir an einem Vereinswettbewerb der Kreissparkasse Köln teil. Die fünf erstplatzierten Vereine erhalten Projektspenden in Höhe von 500 € bis 3.000 €. Zusätzlich vergibt eine Fachjury drei Sonderspenden in Höhe von jeweils 1.000 Euro.

 

Die Abstimmung ist ganz einfach:

  1. Wettbewerbsseite aufrufen
  2. Togo-Hilfe e.V. auswählen
  3. Handynummer eingeben
  4. TAN anfordern und eintragen

Wir benötigen viele Stimmen. Also bitte auch an Freunde und Bekannte weiterleiten.

 

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Wettbewerb: Wir für die Region Rhein-Sieg

Die Kreissparkasse Köln veranstaltet in Kooperation mit dem Rhein-Sieg-Anzeiger, der Rhein-Sieg Rundschau und der Bonner Rundschau einen Vereinswettbewerb in der Region Rhein-Sieg.

 

Viele Vereine haben sich dabei in den letzten Wochen um eine Projektspende beworben und wir sind mit Togohilfe e.V. auch dabei! Insgesamt wurden 159 Projekte eingereicht – die Konkurrenz ist also groß und wr benötigen eure Stimme!

Ab Morgen 09:00 Uhr beginnt die Abstimmphase.

Vorab könnt ihr euch hier informieren. Weitere Infos folgen!

Lesenswerter Artikel im General-Anzeiger

Den PDF-Download finden Sie auch im Pressebereich.