Aktuelles. Aktionen. Termine.


Alter Land Rover aus Rheinbach rattert künftig über Togos Schotterpisten

Über die Schotterpisten, die in Togo auf drei Standorte verteilten Schulen und das Ausbildungszentrum trennen, wird künftig ein Land-Rover aus Rheinbach Personen und Materialen aller Art transportieren. Das 20 Jahre alter Gefährt, von seinem Besitzer liebevoll gepflegt und entsprechend gut erhalten, konnte von der Togo-Hilfe bereits erworben werden und wird zur Zeit für den Transport nach Afrika vorbereitet. Eine Spende des Lionsclubs Bonn-Rhenobacum in Höhe von 1000 € hat die rasche Abwicklung möglich gemacht. Sie ist auch dringend nötig, denn der bisherige „Transporter“, der „ausgediente“ Privat-Pkw des Rheinbacher Bürgermeisters Stefan Raetz,ist auf dem besten Wege, Opfer der Schotterpisten zu werden.

 

Wir bedanken uns für die großzügige Spende beim Lions Club und weiteren Unterstützern!

Das gehört noch zu dem Thema Geländewagen“  in Togo.
Der Kauf dieses Fahrzeugs für das Berufsausbildungszentrum Agerto, sowie der Transport nach Togo und die Kosten für den Zoll in Togo wurden durch gezielte Spenden von div. Sponsoren finanziert, also nicht aus den „normalen Spendentopf"

Der Container ist angekommen!

Er ist endlich da - der von Togohilfe e.V. gesandte Container ist bei Agerto eingetroffen und mit ihm ein buntes Allerlei an benötigten Maschinen, Fahrrädern und co. Vielen Dank an alle Spender, die hierbei mitgeholfen haben! Es war eine lange Reise, aber sie hat sich gelohnt.

Patenschaftsbericht zur JHV 2018

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Bericht zu den Patenschaften der Togo-Hilfe e.V.

Download
Togo-Hilfe e.V. Patenschaftsbericht
Togohilfe Patenschaftsbericht zur JHV 20
Adobe Acrobat Dokument 187.3 KB

Der Container wird in Togo verladen

Die Vorfreude ist riesig. Der Container mit unseren Hilfsgütern wird gerade in Togo verladen und dann bald sein Ziel bei Agerto erreichen.

Pressemitteilung JHV 2018 von Togo-Hilfe e.V.

Am 22.04.2018 fand die Jahres-Hauptversammlung des gemeinnützigen Vereins „Togo-Hilfe e.V.“ Rheinbach statt, dessen Ziele sind: Hilfe zur Selbsthilfe!

 

Die Regularien, die bei einer JHV ja Pflicht sind, wurden zügig behandelt.

 

Die Spendeneinnahmen betrugen in 2017 € 47.683,71. Die Ausgaben, die hauptsächlich für die 3 Berufs- Ausbildungszentren „Agerto“ verwendet wurden, betrugen insgesamt € 41.852,37. Die Rechnungsprüfer Dr. Jens Harms und Daniel Joisten bestätigten der Kassiererin Katharina Firmenich „eine erstklassige Arbeit, das Rechnungswesen zeichnet sich durch Übersichtlichkeit und Klarheit aus. Alle Belege lagen vor“ und beantragten die Entlastung, die auch erteilt wurde.

 

Über die aktuelle finanzielle Situation konnte die Kassiererin erfreut berichten, dass durch die einstündige Berichterstattung bei der Sendung „Sonntagsfragen“ ( siehe auch in der Mediathek von WDR2 ) am 08. April 2018 bei Frau Gisela Steinhauer bei WDR2 und dem Kurzbericht bei der WDR2- Weltzeit über Togo-Hilfe e.V.  ein erhöhtes Spendenaufkommen zu verzeichnen ist.

 

Erfreut berichtete der Vorsitzende Michael F. Firmenich darüber, dass die Stiftung „Deutsche Kinderdirekthilfe“ aus Meckenheim mit einer großzügigen Spende das neue Projekt von Togo-Hilfe  „Gehörlosenschule“ in der Stadt Kpalimé/Togo unterstützt und auch weiterhin bereit ist, dass die wichtigsten Dinge wie Aufklärung der Eltern in Bezug auf Hör-minderung und Schulung in der Gebärdensprache, den Bau eines Schulgebäudes, eines Krankenzimmers u.v.m. von der Stiftung finanziert werden.

 

Stolz berichtete der Vorsitzende auch darüber, dass alle Jugendlichen, die in den 3 Berufs- Ausbildungszentren ihren Abschluss gemacht haben, eine Chance im eigenen Land haben, eine Existenz aufzubauen. Sie müssen nicht flüchten, sondern können durch ihre Arbeit eine Familie gründen und ernähren, aber auch den Eltern und Geschwistern helfen, denn „Familie“ wird in Afrika gelebt, d.h. sie ist sehr wichtig und jede/r hilft jedem.

 

Es werden Jugendliche dort ausgebildet, die sonst keine Chance haben, „Lehrgeld“ für eine „normale“ Ausbildung zu zahlen wie: Aidswaisen, missbrauchte Frauen ( Togo-Hilfe e.V. finanzierte den Bau eines Frauenhauses zur Sicherheit der Frauen auf dem Gelände des Ausbildungszentrums ) und Straßenkinder. Bisher wurden weit über 150 Jugendliche in 10 Berufen ausgebildet wie Näher/in, Schlosser, Schweißer, Haarflechterin, Maurer, Schnitzer, Schreiner, Eisenbieger u.v.m.

 

 

Vor 3 Jahren hat der Verein dort den Bau eines „Computerhauses“ finanziert. Geplant von Experten in Deutschland ( z.B. Bodenausgänge für Strom etc. ). Mit Hilfe von Spenden, konnte diese Ausbildungsstelle sehr zügig errichtet und Lehrer engagiert werden, die dann den Umgang mit der EDV erklären konnten. Hierzu hat der Verein dann, auch durch Spenden, Rechner mit franz. Software sowie Tastaturen erhalten und bei „Agerto“ bei den jährlich stattfindenden Inspektionsreisen, installiert.

 

Der Verein ist stolz darauf, dass bei der letztjährigen Überreichung der Urkunden zur bestandenen Prüfung der Lehrlinge, der Deutsche Botschafter Herr Christoph Sander extra aus der Hauptstadt nach Kpalimé gekommen ist.

 

Nachdem über die aktuellen Projekte in Togo und die nächste Reise im November ausführlich gesprochen wurde, bedankte sich der Vorsitzende bei allen Mitgliedern, insbesondere für die weitest angereisten Silvia und Klaus Schmid aus Biberach a.d.R., sowie dem Webmaster Thomas Lang, der extra aus Berlin kam. Sein ausdrücklicher Dank galt allen, denn bei Togo-Hilfe e.V. arbeiten und dies immer ehrenamtlich, alle Kosten z.B. der jährlichen Reisen ( Hotel, Flüge, Essen etc. ) tragen die Reisenden selbst, jeder gespendete Cent geht ohne Abzug in die Projekte!

 

Das 100% der Spendengelder ausschließlich für die Hilfsprojekte verwendet werden, dass können nur sehr wenige Hilfsvereine behaupten!

WDR 2 Sonntagsfragen: Togo im Blick

Wer das Radiointerview von unserem Vorsitzenden Michael F. Firmenich verpasst hat, kann sich dies gerne nochmal Online in der Mediathek anhören.

 

Download
wdr2sonntagsfragen_2018-04-08_togoimblic
MP3 Audio Datei 18.2 MB

Wir möchten uns auch für die tolle Resonanz bedanken!
Wir haben soooo viele Mails und auch persönliche aufmunternde Reaktionen sowie direkte Spenden erhalten. Das macht uns stolz und motiviert uns für unsere Arbeit.

 

Mitglieder-Info JHV 2018

Am 22. April findet unsere jährliche Jahresauptversammlung wie gewpht in Rheinach statt. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme unserer Mitglieder.

 

Mit freundlichen Grüßen
Michael F. Firmenich

Radiosendung bei WDR2 über Togo-Hilfe e.V.

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer von Togo-Hilfe e.V.,

 

am kommenden Sonntag, den 08. April 2018 von 08.00 bis 09.00 Uhr ist das Thema bei WDR2 ( Radio ) in der Sendereihe "Sonntagsfragen" mit Gisela Steinhauer, "Togo-Hilfe e.V.". Also unser Verein!

 

Diese Info ist für alle, die Zeit und Lust haben, so früh am Sonntag schon Radio zu hören. Wer dies aus div. Gründen jedoch zu dem Zeitpunkt nicht hören kann, in der "Mediathek" von "WDR2" kann man es nochmals abrufen.

 

Fotokalender ist ausverkauft

 

Unser Fotokalender 2018 ist nun seit gestern ausverkauft!

Einerseits schade, aber wir freuen uns natürlich über die große Nachfrage.

Vielen Dank an alle Käufer und Unterstützer!!!

 

Wir werden sicherlich für 2019 auch wieder einen schönen Kalender herausbringen, der ab Anfang November dann erhältlich sien wird.

 

 

 

 

 

Radio Interview mit WDR 2

Michael Firmenich wurde in der WDR 2 Radiosendung Weltzeit zu Togo Hilfe interviewt. Einfach herunterladen und reinhören ...

Download
WDR 2 Weltzeit mit Carsten Mainz
Interview mit Michael Firmenich von der Togo Hilfe e.V.
Firmenich Togohilfe- 04.02.2018 WDR 2 We
MP3 Audio Datei 9.8 MB

Zeitungsartikel in Blick aktuell

Auf dem Rheinbacher Weihnachtsmarkt

Die Togo-Hilfe e.V. wird am 3. Adventssonntag 17.12.2017 wieder traditionell mit einem Verkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt vertreten sein. Unter anderem gibt es hier unsere tollen "Togokalender 2017" zu kaufen und Kunsthandwerk von unserer aktuellen Togoreise.

Hier geht es zum volständigen Programm:
http://www.gewerbeverein-rheinbach.de/veranstaltungen/weihnachtsmarkt

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 

Fotokalender "Togo 2018"

Togo-Hilfe e.V., Rheinbach präsentiert den Foto-Kalender „Togo 2018“
- Bitte helfen Sie Kindern in Togo, sich selbst zu helfen. -

Der Foto-Kalender mit informativen Texten auf der Rückseite der Kalenderblätter wird nur limitiert mit 210 Stück aufgelegt. Jedes Jahr widmet sich der Kalender einer bestimmten Themen-Reihe – in 2018 lautet
das Thema des Kalenders „Zur Situation der Frau in Togo“.

Mit dem Kauf eines Kalenders für 20,00 € finanzieren Sie Schulkleidung für ein Kind in Togo, die von einem togoischen Schneider gefertigt wird.

Abholmöglichkeiten in Rheinbach

  • Optik Firmenich, Weiherstraße 2
  • Notar Dr. Mario Leitzen, Kleine Heeg 13
  • Foto Eich, Vor dem Dreeser Tor 8

Versand nur auf Anfrage

Toller Artikel im Blick aktuell

Der Verlag "Blick aktuell" hat uns ein ganz besonderes Geschenk gemacht. In der heutigen Ausgabe erscheint eine Doppelseite zur Togo-Hilfe e.V.

Als einmaliges Benefiz-Projekt wird die Togo Hilfe als gemeinnütziger Verein vorgestellt. Darünerhinaus kamen durch die Anzeigengeldern ein Spendenbetrag über 360,50 € zusammen. Ein wirkliche Tolle Aktion!
Toll!

Wir möchten uns hiermit beim "Krupp-Verlag GmbH" und "Blick-Aktuell Rheinbach" recht herzlich bedanken.

 

Insbesondere für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstüzung bei:

Frau Maria Sesterheim - Medienberaterin, Monika Havenith - Gestaltung

und Alfred Eich - Text.

Entwicklungshilfe durch Ausbildung

Im Handwerksblatt ist folgender lesenswerter Artikel über die langjährige Arbeit der Togo-Hilfe e.V. erschienen:

 

https://www.handwerksblatt.de/panorama-foto-video/11-gesellschaft/5003564-entwicklungshilfe-durch-ausbildung.html

 

Einkaufen und Gutes tun.

Wir haben uns mit der Togo-Hilfe e.V. nun auch bei dem Partnerprogramm von Amazon Smile angemeldet.

Amazon gibt registrierten Organisationen 0,5% der Einkaufssumme Ihrer qualifizierten smile.amazon.de-Käufe weiter. smile.amazon.de ist dasselbe Amazon, das Sie kennen. Dieselben Produkte, dieselben Preise, derselbe Service. Weitere Informationen über smile.amazon.de finde Sie hier

 

Und so funktionierts:

 

1. Gehen Sie auf folgenden Link https://smile.amazon.de/ch/222-574-81340 und registrieren Sie sich mit Ihrem bestehendem AmazonAccount. Wenn Sie noch kein Amazon Konto haben können Sie sich auch neu gegistrieren!

 

 

 

Sollten Sie bereits im Browserin Ihrem Amazon Account eingeloggt sein, erscheint folgendes Fenster

 

2. Nach dem Einloggen klicken Sie auf den Butto "Einkauf beginnen"

mehr lesen

Pressehinweise zum "Diner en blanc"

Diner en blanc in Rheinbach am 7. September

Die Rheinbacher Togo-Hilfe und Rheinbach liest e.V. veranstalten in diesem Jahr wieder ein „Weißes Dinner“ in der Weiherstraße in Rheinbach. Termin ist Donnerstag, der 7. September. Das Prinzip dieser ursprünglich aus Frankreich kommenden Form des Social Dinings ist mittlerweile in der ganzen Welt verbreitet und denkbar einfach. Jeder, der in Weiß gewandet kommt, ob alleine, zu zweit oder in der Gruppe, kann bei dem „Picknick an Tischen“ unter freiem Himmel mitmachen. In Rheinbach werden die Biertischgarnituren gestellt, alles andere, von der Tischdecke, über das Service und schönen Tischschmuck bis zum Essen, bringen die Teilnehmer selber mit.

An der Einmündung zur Hauptstraße vor dem Optik-Geschäft von Michael Firmenich wird gegen 19:00 Uhr eingedeckt. Die Teilnahme ist kostenlos, um Spenden wird gebeten. Der Erlös geht je zur Hälfte an die Togo-Hilfe und das Projekt „Bücherüberraschung“ von RHEINBACH LIEST.
Infos und Anmeldung bei Gerd Engel (Email: gerd.engel@rheinbach-liest.de)

Schön essen in geselliger Runde und dabei Gutes tun …

mehr lesen

Online einkaufen und dabei die Togo-Hilfe unterstützen

die Internet-Plattform www.gooding.de ermöglicht es jedem, unseren Verein durch seine Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten.


Angeschlossen sind mehr als 1.500 Online-Shops wie ebay, Expedia, Otto oder die Bahn. Bei jedem Einkauf erhält unser Verein eine Prämie, im Durchschnitt ca. 5% des Einkaufswertes. Sie selbst bezahlen dabei nicht mehr, die Prämie wird durch die Unternehmen gezahlt. Gooding selbst finanziert sich durch einen freiwilligen Anteil der Prämie.

Man muss sich als Nutzer nicht registrieren und keine Daten über sich preisgeben. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Online Einkäufe über Gooding machen und die Togo-Hilfe e.V. dabei auswählen!

So funktioniert die Unterstützung über Gooding

  1. Sie besuchen vor Ihrem nächsten Einkauf die Seite Gooding.de und entscheiden sich für einen von über 1.500 Online-Shops.
  2. Im Anschluss wählen Sie unseren Verein aus.
  3. Jetzt beginnen Sie ganz normal mit Ihrem Einkauf. Die Einkäufe kosten dadurch keinen Cent mehr. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.
mehr lesen

Jazzfrühschoppen im Himmeroder Hof

Liebe Mitglieder & Freunde,
am kommenden Sonntag, den 02. Juli spielen ab 11 Uhr die "Hot Jazz Boys" richtig schönen Dixieland!

Das "Togo-Team" ( Schülerinnen und Schüller des Städt. Gymnasiums Rheinbach ) werden dann auch wieder Laugen- und Käsestangen zugunsten von Togo-Hilfe e.V. verkaufen.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Mitglieder aus der Region Zeit haben und in den Himmeroder Hof nach Rheinbach kommen.
Ich freue mich auf Euch.

Beste Grüße
Michael

Ein weiterer Jazz- Frühschoppen ist am Sonntag, den 09.07.2017, auch wieder im Himmeroder Hof in Rheinbach.

Weitere Informationen: www.kultur-im-Himmeroderhof.de

Auszeichnung für Stefan Raetz

Wir sind stolz auf die Auszeichnung unseres Vereinsmitglieds und Bedanken uns hiermit auch für das Engagement von Stefan Raetz bei der Togo-Hilfe e.V.


Download
Hier geht es zum Download des Zeitungsartikels
Auszeichnung für Stefan Raetz.pdf
Adobe Acrobat Dokument 398.9 KB

Erneut großzügige Spende für Agerto

Das Togo-Hilfe Team aus Rheinbach hat ONG AGERTO erneut großzügig unterstützt. Mit ihrer Spende von 2000 Euro hat der Togo-Hilfe e.V. ein weiteres Drittel zur Finanzierung der Unterkünfte für die Auszubildenden in Kemini (Sokodé) und Akpakpakpe (Notsé) beigesteuert.


Nun ist einigen Auszubildenden die Möglichkeit gegeben dort zu lernen und zu leben. Aus diesem Grund möchten wir bei ONG AGERTO uns ganz herzlich bei Togo-Hilfe e.V. bedanken, da sie die noch zu finanzierende Summe auf 2000 Euro minimiert hat. Dieser Betrag steht jedoch weiterhin offen, weshalb wir über fortführende Unterstützung sehr dankbar sind.

Maismühlenprojekt in Akpakpakpe

Die Togo-Hilfe e.V. hat für AGERTO in Akpakpakpe eine Maismühle finanziert. Da Maismehl eines der Nahrungsmittel ist, welches in Togo am meisten verwendet wird und da es in ganz Akpakpakpe nur eine weitere Maismühle gibt, ist die Anschaffung einer solchen Mühle eine sinnvolle und nachhaltige Investition. Die Maismühle soll in Zukunft gewinnbringend verwendet und das Geld reinvestiert werden, sodass AGERTO weiter wachsen kann.
In Akpakpakpe war einiges los, als die Leute gehört haben, dass AGERTO eine Maismühle bekommen hat. Auch viele Bewohner die eigentlich nichts mit AGERTO zu tun haben, sind gekommen um sich das anzusehen und waren sehr sehr froh über die Mühle. Messan AMEGNIHO zitierte jemanden:"Wer hat das finanziert, Gott möge ihn segnen".


Offensichtlich war die Freude so groß, denn mit einer zweiten Maismühle in Akpakpakpe müssen die Menschen nun nicht mehr mehrere Tage warten bis aus ihrem Mais Mehl gemacht wurde. Stattdessen bekommen sie noch am selben Tag ihr Mehl um auch direkt damit kochen zu können.

Zitat von Bürgemeister Stefan Raetz

General Anzeiger: Verein schafft Perspektiven

Sie finden den ganzen Artikel online beim General Anzeiger oder einen PDF Download in unserem Pressebereich

Wir wünschen allen ein Frohes Neues Jahr

>> Es gibt noch Fotokalender für 2017 <<

Jedes Jahr erstellt die Togo-Hhilfe Rheinbach e.V. einen neuen Jahreskalender mit Motiven aus Togo. Das Motto des Fotokalender 2017 ist "Kultur in Togo". Der Kalender kostet 18,- € und der Preis beinhaltet die Herstellungskosten des Kalenders und zusätzlich wird hiervon eine Schulkleidung für ein Kind in Togo finanziert!

mehr lesen

Weitere Artikel finden Sie im News-Archiv